Hier bloggt das Team

Meilen- und Stolpersteine. Alles aus Presse, Produkt und Event.

2. April 2015

Ostergeschenk

Ostern naht mit großen Schritten, das sieht man auch am Wetter in München (Schulferien und Dauerregen). Doch vor Ostern gibt es noch einiges zu tun – die Entwickler sollen die Version fertigstellen, die wir nach Ostern am Dienstag an unsere Beta-Tester rausgeben. Soweit der Zeitplan. Wie sich die App über die Ostertage entwickeln wird, wird sich zeigen. (mehr …)

10. März 2015

Geronimo!

Erster Sprintübergang! Toll, es geht vorwärts! Obwohl nicht ganz so, wie wir uns das vorstellen.

Folgende Inhalte wollten die Coder im ersten Sprint liefern:

  • Aufsetzen der Infrastruktur (Server und Test-Infrastruktur)
  • Serverseitiges Application-Interface (mit SSL-Verbindung)
  • Funktionalität zum Einloggen eines Users in der App (und damit auch die App auf Azure)
  • Erste Version des Designs

(mehr …)

24. Februar 2015

Parkplatz und Banktermin

Alle wieder am Platz. Roland schraubt an der Landingpage für miitya, jo rennt dem Grafiker hinterher, optimiert die Blogtexte und finalisiert den Teaser und Fred kümmert sich um infrastrukturelle Themen (Parkplätze, Banktermin, etc.). Gut, dass das Team wieder vollständig ist.

23. Februar 2015

Finale Entwürfe vom Grafiker

Endlich kommen die finalen Entwürfe vom Grafiker. Sieht super aus! Wort- und Bildmarkenkombination für quer- und hochformatige Anwendung. Auch in invers, Graustufen, Schwarz / Weiß. Mit und ohne Claim und mit Zusatz für unser B2B-Geschäft. Nach kurzer Abstimmung mit jo steht fest, wie die Daten auszugeben sind. Bald haben wir alle Unterlagen für die App-Designer und den Markenanwalt zusammen. Next Step: Design der Landing Page, die Roland schon aufgesetzt hat und die zunächst nur mit PW aufgerufen werden kann. Parallel arbeiten wir alle an den Inhalten.

Fred probiert diverse Analysetools aus. Die meisten kommen für uns nicht in Frage, da viel zu teuer. Gut, dass Roland dran dachte, in die App auch Google Analytics einzubinden. So haben wir einerseits valide Zahlen über die Nutzung, zum anderen mit schlanken Tools App Annie auch einen recht guten Marktüberblick.

19. Februar 2015

Potentieller Investor

Treffen zwischen jo und Sandra, um das Logo zu finalisieren. Wortmarke ist okay. Icon wird noch minimal optimiert, dann geht’s an die Markenanmeldung. Designer sitzt dran. Morgen sollen wir den finalen Wurf haben.

Telefonat mit Thomas, den jo mit Nermin zusammenbringen will. jo erzählt auch von unseren aktuellen Plänen und der App. Thomas ist begeistert. Er wäre ein potentieller Investor.

Gunnar, ein Kontakt von Roland, hat sich bei jo gemeldet. Auch er braucht Unterstützung in Kommunikation & Marketing. Wir treffen uns wohl in der zweiten Märzwoche.

6. Februar 2015

Gaps zwischen Epen und den Stories

Fred arbeitet an allen Fronten, um die Finanzierung sicherzustellen. Roland hat noch ein paar Gaps zwischen unseren Epen und den Stories entdeckt, die unser Entwicklungspartner abgeleitet hat. So z.B. Inhouse-Navigation. Wir entdecken, dass Google Maps im Stachus-Untergeschoss nicht nur bestens funktioniert, sondern uns sogar zwischen den verschiedenen Geschossebenen auswählen lässt. Angebot des Grafikers kommt. Sensationell. Das Jammern von jo zahlt sich aus. Da stehen nun nur 25% der Kosten an gegenüber dem alten Angebot der anderen Agentur. Wenn die Grafik vorliegt, beginnen die Programmierer.

5. Februar 2015

Alter Designkumpel

Angebot der Agentur kommt. Sehr sportlich: Interface 10k, Marke und ppt 8,5K. Wir werden Appdesign nun wohl über die Entwickler machen und für das andere fragt jo seinen alten Designkumpel an. Fred war über den Zahlen. Sieht besser aus, da wir Entwicklungskosten drin hatten, die so nicht dauernd anfallen. Dafür verzögert sich die Erlössituation für 3 Monate. Jetzt müssen wir nur noch die Unterlage für die Bank finalisieren. Wir rechnen Erlöse aus dem Worst Case mit dem verspäteten Release. Sicherheit geht vor. Roland ist in der letzten Abstimmung der Vertragsdetails. Nächste Woche kann es losgehen!

Top