/ Sind Sie ein Schwein?
19. März 2015

Nein, ich bin ein Hund! So ähnlich begann heute manches Gespräch auf dem Kongress Year of the goat, zu dem Markus von Freeformers mit Max von Sixreasons das kreative Atelierhaus auf der Praterinsel öffneten. Im Jahr der Ziege trugen alle Teilnehmer Badgets mit ihren Namen und ihrem chinesischen Tierkreiszeichen um den Hals. Bis miitya live geht, ist das ein wirklich nettes „Feature“, um mit anderen Besuchern in Kontakt zu treten.

Die Teilnehmer, das war eine wirklich gelungene und bunte Mischung disruptiver, agiler, kreativer und innovativer Köpfe, die sich allesamt intensiv mit der Fragestellung „how to transform businesses and people in the digital area?“ beschäftigen. Die Veranstalter hatten die Konferenz als Festival ausgerufen und als solches wurde es auch gefeiert. Schnelle und prickelnde Slots und parallele Panels. Der Teilnehmer stets vor die Qual der Wahl gestellt: Generation Datasexual oder Entrepreneurial spirit in education? Startup Safari mit der Deutschen Bahn oder die Story about Shopaholics mit Payback?

Wir hatten tolle Gespräche, erhielten wertvollen Input – großartig die Keynotes von Andy Goldstein (The landscape of innovation) oder Alexis Dormandy – 6 suprising lessons learned from Richard Branson -, lernten hoch interessante Menschen kennen, führten andere zusammen und sind nebenbei mächtig stolz, dass über unser Engagement fast 50 Prozent der Teilnehmer generiert wurden. So trafen wir auch Altbekannte aus unserem Netzwerk, der Technologie, Innovations- und Startupszene und hatten einen sensationellen Vorgeschmack auf zwei weitere Events, die wir verstärken dürfen: die Stroke und die MUCArt, die Ende April und Mitte Mai gleichfalls auf dem Gelände stattfinden werden. Dann wird die Kunst von der letzten Stroke, die heute dem Atelierhaus noch einen besonderen Charme verlieh, ganz disruptiv übermalt. Auch das ist Transformation!

Top