/ Ostergeschenk
2. April 2015

Ostern naht mit großen Schritten, das sieht man auch am Wetter in München (Schulferien und Dauerregen). Doch vor Ostern gibt es noch einiges zu tun – die Entwickler sollen die Version fertigstellen, die wir nach Ostern am Dienstag an unsere Beta-Tester rausgeben. Soweit der Zeitplan. Wie sich die App über die Ostertage entwickeln wird, wird sich zeigen.

Was Roland schon mal festgestellt hat: iOS und Android-Version weichen voneinander ab, zeigen nicht den gleichen Bildschirmaufbau an. Dies ist aber auch auf die Schnelle in den Griff zu bekommen. Schwerwiegender sieht die Sache mit der Akkubelastung aus: aktuelle Tests lassen den Verdacht aufkommen, dass die Akkubelastung durch das Teilen des Standorts recht hoch ist. Ob unsere Beta-Tester dies mögen werden?

In der Beta-Version wird bereits auf die Kontaktliste im Device zugegriffen und die Kontakte mit dem Server synchronisiert – selbstverständlich über eine gesicherte Verbindung. Damit ist die App in der Lage, den Standort der eigenen Kontakte im Umfeld auf einem Radar darzustellen. Die Darstellung auf einer Karte ist auch bereits implementiert und kann als Premium-Feature ein- und ausgeschaltet werden.

Schließlich ist die Beta-Version auch ein Proof of Concept. Taugt das Design, ist die Bildschirmführung logisch, wie sieht es mit der Performance aus, geht der Akku in die Knie, werden die beiden Plattformen iOS und Android gleichwertig bedient? Wir werden sehen und Zeit haben, im April die erste Beta-Version durch das Feedback aus dem Beta-Test weiter zu verbessern.

Frohe Ostern!

Top