Die digitale Transformation deutscher (Fach)Messen auf dem Prüfstand

Ein Ergebnisbericht

Der Deutschen Messewirtschaft scheint es gut zu gehen. Zumindest weisen das die Statistiken für 2016 aus. Sind Messen und Veranstalter, die reale Räume für Begegnungen und Business stiften, tatsächlich immun gegen die Disruptionen der Digitalisierung? Oder müssen sich auch Messen neu erfinden, um sich weiterhin als Mittler zwischen Angebot und Nachfrage positionieren zu können? Inwieweit korrelieren die Angebote der Messen mit den Zielen der Aussteller und Besuchern?

Diese Publikation untersucht:

  • auf der Basis statistischer Auswertungen: inwieweit die Angebote der Messen mit den Zielen der Aussteller und Besuchern korrelieren.
  • anhand vier konkreter Beispiele: mit welchen neuen inhaltlichen, aber auch digitalen Angeboten Messen neue Zielgruppen adressieren und bestehende besser binden wollen.
  • die mobilen Angebote von 85 Fachmessen im Hinblick auf Funktionsumfang, Anzahl der Downloads und Bewertungen und
  • sehr ausführlich und kritisch: die “besten Messe-Apps”, die erweiterte Funktionalitäten anbieten.

Sie interessieren sich für die Studienergebnisse?

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus, um die Ergebnisse aus der Studie anzufragen.