/ Agiler Festpreisvertrag
13. Februar 2015

Freitag, der 13. Und was macht Roland? Urlaub mit seiner Gemahlin (die heute Geburtstag feiert) und vorher noch schnell den Auftrag f├╝r die Programmierung erteilen. Wenn das (Zweitere) mal gut geht ­čśë

Interessanterweise hat unser Partner drei Dokumente zum Vertrag erstellt, einen Rahmenvertrag und zwei Anh├Ąnge. Roland besteht darauf, dass alle Abreden, die m├╝ndlich und per Email vor der Vertragsunterzeichnung gemacht wurden, in den Anh├Ąngen mit aufgeschrieben werden. Der Rahmenvertrag wurde von unterzeichnet, auch der Anhang mit der Kl├Ąrung der Bezahlung – der gew├╝nschte Umfang (in Form von Epen und Stories) wurde jedoch zuerst NICHT unterzeichnet. Hier muss Roland hart bleiben und sich auch sagen lassen, dass sein Vorgehen ein Wasserfall-Vorgehen sei. Weil er einen Gesamtumfang und einen dazu passenden Festpreis verlangt, also einen Agilen Festpreis Vertrag :-). Aber so weit so gut, auch der Anhang mit dem Umfang wird letztendlich unterzeichnet, 10 Minuten vor Rolands Abreise in den Skiurlaub.

Rechnung f├╝r den ersten Sprint (H├Ąlfte im Voraus, H├Ąlfte nach Abnahme des Sprints) folgt auf dem Fu├č und wird auch sofort (da Fred n├Ąchste Woche nicht da ist) beglichen,

jo ist dabei den BP f├╝r einen Softwaremandanten zu finalisieren und kann sich dann endlich auf Marke, Design und Inhalte Webseite schmei├čen. W├Ąhrend Fred den Zahlen den letzten Schliff gibt. Schlie├člich hei├čt es auch f├╝r ihn ab morgen: Urlaub. ROI Ende 1. HJ 2017. Wir brauchen eine ordentlichen Batzen Geld f├╝r die ersten zwei Jahre.

Noch ein paar Neuigkeiten aus dem Eventbereich: Die Veranstalter der Stroke Artfair und der ArtMUC wollen wieder mit uns zusammenarbeiten (Ende April, Anfang Mai). Ein sch├Ânes Projekt f├╝r Social Event.

Top