/ Fix the basics
24. März 2017

Wir haben eine längere Zeit Pause gemacht und sind nun wieder dran, miitya weiter zu entwickeln. Momentan steht dabei im Fokus, die Anwendung im Sinne von „Fix the basics“ zu stabilisieren und bezüglich Bedienkomfort und UX zu optimieren. Sehen Sie im Folgenden die vorgenommen Verbesserungen.

  • Einstellungen für die Notifikationen in der iOS-App werden nun auch wirklich auf dem Gerät angewendet
  • Vereinzelt wurde bei neu registrierten Nutzern eine falsche Mobilnummer hinterlegt
  • Zuweilen wurde bei einer Registrierung über einen Facebook-Account das Profilbild verzehrt
  • Die Bewegung eines auf der Karte ausgewählten Nutzer kann nun genauer beobachtet werden
  • Nun wird die Distanz zu Nutzern, die offline sind, korrekt angezeigt, nämlich mit „-“ km
  • Neu wird eine passende Nachricht angezeigt, wenn entgegen einer entsprechenden Notifikation ein Nutzer nicht mehr online ist

Unser Ziel ist eine ressourcenschonende Technologie zur Verfügung zu stellen. Wir wollen sicherstellen, dass die App genau die Aktion ausführt, die vom Nutzer erwartet wird – sprich subjektiv und auch testbar fehlerfrei ist.

Die obigen Verbesserungen wurden noch nicht veröffentlicht, da diese mit weiteren Anpassungen einhergehen. Die Veröffentlichung wird in der ersten Aprilhälfte erfolgen, wir werden an gleicher Stelle darüber berichten.

One thought on “Fix the basics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top